Die härtesten Hindernisläufe im Winter 2019

Extreme Winter OCR Rennen für richtig Toughe Mudder

Extrem Winter Hindernisläufe wie Getting Tough The Race oder das Dragonheartbattle erleben seit Jahren Europa- und Deutschlandweit einen sensationellen Boom. Angefangen hat alles 1986 mit dem Tough Guy Race in Großbritannien. Aber auch in Deutschland ist die Popularität von extremen Hindernisläufen in den letzten Jahren um mehrere hundert Prozent gestiegen.

In diesem Beitrag möchten wir dir die besten und härtesten Hindernisläufe 2019 vorstellen und dich auf den Geschmack bringen bei einem solchen Rennen mitzumachen.

Warum sind Winter OCR Rennen so reizvoll?

Den Erfahrungsberichten der teilnehmenden Sportler nach sind Winter Hindernisrennen für die teilnehmenden Athleten vor allem aus folgenden Gründen reizvoll:
Die Läufe sind vielseitig, erfordern Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit sowie Koordination gleichermaßen.

Gerade die Kälte bei Winter OCR's bringt die Teilnehmer regelmäßig an ihre physische und psychische Belastungsgrenze und fordern sie noch darüber hinaus. Diese Grenzerfahrung bewirkt eine enorme Stärkung des persönlichen Willens und des Durchhaltevermögens, wovon die Athleten auch über die sportliche Events hinaus profitieren.

Im Gegensatz zum herkömmlichen Fitnesstraining im Studio kommt hier keine Eintönigkeit auf. Das Training in freier Natur unter Einbeziehung natürlicher Elemente wie Wasser, Sand, Schlamm und Geröll geben diesen Events einen archaischen Charakter. Um die Natur zu bezwingen musste das menschliche Individuum in der Vergangenheit Schwierigkeiten meistern, die existentiell waren: angreifende Tiere mussten bezwungen, feindliche menschliche Horden mussten abgewehrt, Wälder mussten gerodet, Felder mussten bestellt, Tiere mussten für die Ernährung gejagt, Häuser mussten gebaut und neue Gebiete wollten erobert werden.

Extreme Herausforderungen vor allem physischer Art sind vielen von uns im Alltag nicht gegeben. Der menschliche Körper wie der menschliche Geist sind jedoch bestrebt, ihr volles Potential zu entfalten. In dem Maße, wie der Körper maximal gefordert wird, kann auch der Geist wachsen.
Wenn man an Hindernisläufen teilnimmt spürt man jede Muskelfaser seines Körpers und jede Nervenfaser seines Gehirns mit absoluter Wirkung und Authentizität, es wird aus der Fülle der eigenen Lebenskraft geschöpft. Es entsteht eine Idee davon, was alles (noch) möglich ist!

Teamwork – Gemeinsam der Kälte trotzen

Vor allem das gemeinschaftliche Bewältigen unüberwindlich erscheinender Hindernisse verleiht einem ein Hochgefühl der besonderen Art dem Wahlspruch: „Einer für alle, alle für einen!“ nach, der Menschen mit den unterschiedlichsten Beweggründen an einem solchen extrem Hindernisslauf teilzunehmen abschließend vereint.

Niemand steht für nur für sich allein; viele Hindernisse sind nur in Teamarbeit zu bewältigen und stärken persönliche Leistung und Gemeinschaftssinn gleichermaßen, wodurch ein Körper und Geist zufriedenstellendes drittes, ein herzliches „Wir-Gefühl“ entsteht.

Die besten Extrem Hindernissläufe im Winter 2019

Alle der folgenden Winter Hindernisläufe sind ein Highlight für sich und es ist für jeden Geschmack etwas dabei. Zu den populären Winter-Hindernisrennen der letzten Jahre sind noch zwei neue 2019 zum ersten Mal am Start. Extrem Hindernislauf plus Winter gleich Kultstatus!

Bis in den Advent könnt ihr in diesem Jahr noch aus sechs Top-Hindernisläufen wählen, folgendermaßen in Deutschland verteilt:

Das Dragonheartbattle, der Iron Viking und der Strong Viking Brother Edition werden im zentral gelegenen Hessen ausgetragen, der Steelmann geht im nördlicheren Niedersachsen an den Start, Getting Tough – The Race lädt ins mittelöstliche Sachsen-Anhalt ein und der Suzuki Lake Run wird im nordwestlichen Nordrhein-Westfalen gestemmt.

Kommen wir nun zu den einzelnen OCR Events:

Iron Viking in Wächtersbach bei Frankfurt am Main

Video vom Iron Viking 2016 in Amsterdam

Der Iron Viking von Strong Viking gilt als der härteste Marathon Deutschlands. Nur einer Elite aus Läufern, Crossläufern, Triathleten und anderen Extremsportlernist es möglich, diese extreme Herausforderung für Körper und Geist zu bestehen. Beim vollen Iron Viking habt ihr 7,5 Stunden Zeit, das euch innewohnende Beast zu bezwingen und die Ziellinie zu überqueren, um einen Legendenstatus zu erlangen. Hier laufen die Teilnehmer insgesamt drei Runden über den spektakulären und einzigartigen Wikingerparcours mit den unterschiedlichen Längen von 7km, 13km und 19km, beim vollen Marathon wird die Runde zweimal gecheckt.

Die Hard-Facts sprechen für sich: 42km mit über 100 Hindernissen und zahlreichen Höhenmetern im hügeligen Büdinger Wald Gebiet bei Frankfurt am Main locken also mit allerhand natürlicher und künstlicher Vielfalt. Um diesen Lauf zu meistern benötigt ihr besonders beim Winter Hindernislauf viel Nervenstärke, denn ab Mitte Oktober erfordern die kalte Nässe und das rutschige Laub auf Schritt und Tritt eine zusätzliche Muskel- und Koordinationsleistung, die Willensstärke und Konzentration on Top auf eine harte Probe stellen werden.

Der Iron Viking findet pro Strong Viking Land einmal im Jahr statt: beteiligt sind Deutschland, die Niederlande, Belgien und Dänemark.

Zeitpunkt: 25.05.19
Veranstaltungsort: Wächtersbach, Deutschland
Distanzen: 7km, 13km, 19km, 42 km
Kategorie: Hindernislauf
Gelände: Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wasser
Anzahl der Hindernisse: ca. 100 (bezogen auf die lange Strecke)
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2019: 119,00 Euro

Strong Viking Brother Edition in Wächtersbach bei Frankfurt am Main

Hier wird es ein Winter – Hindernisrennen geben, an dem jeder Läufer, Cross-Fitter oder alternativer Sportler, der grundsätzlich trainiert ist, teilnehmen kann. Denn Voraussetzung ist ein Teamgeist, der den Ansprüchen der Wikinger-Brotherhood-Mentalität gerecht wird, frei nach dem Motto: bei Strong Viking gibt es keine Fremden – nur Wikinger, die du noch nicht kennengelernt hast! Teamwork steht hier also an oberster Stelle.
Die bewaldeten Hügel des Büdinger Waldes bieten wie beim Iron Viking eine traumhafte und abwechslungsreiche Strecke, die im Herbst wegen des bunt gefärbten Laubs an Bäumen und Boden („Vorsicht bei Nässe!??“ “ Yeah, lass` es regnen!“) besonders reizvoll weil anspruchsvoller ist.

Bei der Brother Edition von Strong Viking stehen drei Strecken zur Auswahl: Lightning mit 7 km und 20 Hindernissen für Anfänger, Warrior mit 13 km und 30 Hindernissen für Fortgeschrittene sowie Beast mit 19 km und 40 Hindernissen für Profis. Wem das nicht genug ist, der kann sich beim Iron Viking (42km +100 Hindernisse) anmelden, der am gleichen Wochenende auf demselben Parcours ausgetragen wird (siehe oben).

Zeitpunkt: 25.05.19
Veranstaltungsort: Wächtersbach, Deutschland
Distanz(en): 7 km / 13 km / 19 km
Kategorie: Hindernislauf
Gelände: Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser
Anzahl der Hindernisse: ca. 100 (bezogen auf die lange Strecke)
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2019: ab 64,00 Euro

Dragonheartbattle in Trendelburg bei Kassel

„Auf eure Knie!!! Legt nun ab das Gelöbnis der Dragonhearts: Einer für alle, alle für einen!!!“
Hier könnt ihr euch gefasst machen auf einen Extrem-Hindernis-Lauf über knapp 25km Strecke: Uralte Pfade führen durch den durch Sagen, Märchen und Legenden bekannt gewordenen Reinhardswald nördlich von Kassel, ein wenig erschlossenes, mittelgebirgiges Gelände mit vielen natürlichen und raffinierten künstlichen Hindernissen. 45 natürliche und künstliche Hindernisse verlangen euch viel ab; hier gibt es nichts, was es nicht gibt: steile Senken von Steinbrüchen und Flusstälern, bemooste Baumwurzeln und viel nasses Laub auf unwegsamen Waldpfaden, eiskaltes Wasser und morastiges Gelände auf herbstlichen Äckern…in diesem Jahr wird der bei der Aushebung der metertiefen Schlammlöcher ausgegrabene Morast vor und hinter diesen aufgeschichtet und muss zusätzlich überwunden werden.

Diese sowie weitere Überraschungen sind geplant, stellt euch auf also auf ein hochkarätiges, angemessen kräftezehrendes Abenteuer ein! Seit diesem Jahr bieten wir auf vielfachen Wunsch hin die PITMAN-Wertung auch beim Dragonheartbattle Trendelburg an. Der PITMAN-Knappe muss nur 12,5km statt 25km schaffen, sich so stählern und eine Vorstellung davon verschaffen, was es bedeutet, die gesamte Strecke noch ein zweites Mal zu bewältigen. Besonderer Respekt gilt zweifelsfrei denjenigen, die zwei Runden bewältigen!

Zeitpunkt: 13.10.18
Veranstaltungsort: Wasserschloss Wülmersen, 34388 Trendelburg
Distanz(en): 12,5km, 25 km
Kategorie: Hindernislauf, Winter-Hindernislauf
Gelände: Acker, Berge, Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser
Anzahl Hindernisse: ca. 34 Hindernisse (bezogen auf die kurze Strecke)
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2018: 65 Euro

Suzuki Lake Run in Kalkar – Steel Edition

Wem von euch der Suzuki Lake Run, der bereits drei Hindernisläufe – eine Mud, eine Wood und eine Water Edition – erfolgreich auf dem Markt etabliert hat, ein Begriff ist, der wird zu Recht voller Erwartung diesem Winter Hindernislauf der Superlative entgegenfiebern: die Suzuki Lake Run Steel Edition feiert in diesem Jahr Premiere! Diese Version gilt als das härteste Winter OCR Norddeutschlands! Euch erwartet ein stahlharter Parcours mit spektakulären Hindernissen auf 20km Strecke, unter anderem Hells Bells XXL, Ring of Fire und Mud Face. Hier könnt ihr euch buchstäblich durch den Dreck fressen!

Teilnehmen kann man mit fast jedem Trainingsgrad, da es neben den üblichen 20km auch eine 12km Distanz und eine Kurzstrecke über 8km geben wird. Sportliches Verhalten und Teamgeist stehen auch hier angesagt!

Zeitpunkt: 17.11.19
Veranstaltungsort: Wunderland Kalkar, Griether Straße 110-120, 47546 Kalkar
Distanz(en): 8 km, 12 km, 20 km
Kategorie: Hindernislauf
Gelände: Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser
Anzahl der Hindernisse: ca. 40 (bezogen auf die lange Strecke)
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2019: ab 49 Euro

Getting Tough – The Race in Rudolstadt

„Extrem, Extremer, Getting Tough“ – dieser selbsternannte Slogan bringt`s auf den Punkt: „Wir sagen euch nicht, dass es einfach wird, wir sagen euch nur, dass es sich lohnen wird!“ Es steht also außer Frage, dass euch dieser Lauf an die Grenzen eurer physischen und psychischen Belastbarkeit bringen und euch auf eine extrem harte Probe stellen wird, vor allem in der Winterlauf Edition!

Dieses Event ist unter den Hindernisläufen eines der elitärsten, und zwar nicht nur deutschlandweit. Aus ganz Europa kommen die hartgesottensten Crossläufer zusammen um sich hier den ultimativen Kick abzuholen; aber Achtung: hier dürfen nur die Ganz Harten in den Garten unter dem Motto: „Teilnehmer frieren nicht, sondern zittern vor Wut, dass es nicht noch kälter ist.“

Zeitpunkt: 08.12.18
Veranstaltungsort: Festplatz Bleichwiese, Röntgenstraße, 07407 Rudolstadt
Distanz: 24 km
Kategorie: Hindernislauf
Gelände: Acker, Berge, Geröll, Hügel, Sand, Schlamm, Waldboden, Wiese, Wasser (eiskalt)
Hindernisse: ca. 50
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2018: ab 75 Euro Mehr Details zum Lauf

Steelmann Hannover in Langenhagen

Der Steelman Hannover ist ein Cross-Hindernislauf, der im Jahr 2019 bereits zum sechsten Mal stattfindet. Getreu dem Motto „Nass.Kalt.Matschig – Es kann nur EINEN geben“ erwartet die Teilnehmer beim Steelman Hannover ein anspruchsvoller Parcours, der den ein oder anderen in die Knie zwingen wird. Steelman – Jetzt wird`s ernst!

Als Austragungsort dient beim Steelman Hannover die Galopprennbahn „Neue Bult“ bei Hannover, die mit vielen Hindernissen in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden präpariert wird. Die ersten Hindernisse tragen Namen wie „Rennbahn-Massiv“ oder „Hürden-Zwinger“ und es werden viele weitere spannende Hindernisse folgen, die die Teilnehmer vor eine harte Probe stellen. Pro Kilometer Strecke verspricht dieser Winter OCR durchschnittlich mehr als zwei Hindernisse. Vor allem die Wasserhindernisse werden es in dieser Jahreszeit in sich haben, da diese die Kälte direkt in die Knochen der Teilnehmer treiben. Es gilt Neoprenverbot (Triathleten aufgepasst!) Bei der Strecke handelt es sich um einen Rundkurs der 9 km lang ist. Es liegt an euch, ob ihr den Kurs ein oder zweimal bewältigen wollt.

Zeitpunkt: 29.06.19
Veranstaltungsort: Pferderennbahn „Neue Bult“, Theodor-Heuss-Straße 41,
30853 Langenhagen
Distanz(en): 6km, 12km
Kategorie: Hindernislauf
Gelände: Hügel, Sand, Schlamm, Wiese, Wasser (eiskalt)
Anzahl der Hindernisse: ca. 20 (bezogen auf die kurze Strecke)
Startgebühren/Teilnahmegebühr 2018: ab 39 Euro Mehr Informationen zum Lauf

Tips zur Vorbereitung auf ein Winter Obstacle Course Race

Das richtige Ausdauer und Fitnesstraining ist nicht alles aber essentiell wichtig!

Für Anfänger. Freizeitsportler und Profis gilt gleichermaßen: übt Laufen!
Setzt die Länge eurer Übungsstrecke etwas länger an als die für das Rennen vorgesehene, damit ihr Kapazitäten frei habt für Unerwartetes; lauft Treppen, Steigerungen, durch unwegsames Gelände (Sandböden, hartgefrorene gepflügte Äcker) und querfeldein durch Wälder, streckenweise evtl. mit Gewicht (Rucksack, Gewichtsweste, Baumstamm im Arm) aber setzt das Gewicht erst ab einem stabilen Trainingsgrad ein und erhöht es dann eher langsam. Unterbrecht den Lauf alle paar hundert Meter für intensive Kraftübungen wie Liegestütze, Kniebeugen und Situps. Auch Klimmzüge und Hangelübungen sind zur Vorbereitung bestens geeignet, um die auf den extremen Event-Strecken zu bewältigenden Hindernisse souverän zu meistern.

Setzt euch kaltem und eiskaltem Wasser aus! Duscht energiesparend, schreckt euch nach einem Saunagang ausgiebig ab, wälzt euch im Schnee, reibt euch mit Eiswürfeln ab; werdet diesbezüglich buchstäblich cool!

Variiert eure Laufstrecken häufig und fahrt auch mal Rad oder geht schwimmen. Zusätzlich dehnt und kräftigt Faszientraining optimal. Keine Körperpartie sollte vernachlässigt bleiben. Gelingt euch dies gründlich, habt ihr gute Chancen, mit den Anforderungen auf den Events schrittzuhalten.
Zieht euch umsichtig an!

Die richtige Ausrüstung und Kleidung für Getting Tough, Dragonheartbattle und andere Winter Läufe

Besonders empfehlen wir Laufschuhe, die für unterschiedlichste Bodenbeschaffenheiten geeignet sind. Warum? Neben einem optimalem Grip muss der Schuh wesentlich strapazierfähiger sein als ein normaler Laufschuh, d. h., er muss mit den unterschiedlichen Anforderungen im Gelände (Schlamm, Sand, Wasser) nachhaltig gut klar kommen. Strapazierfähig, stabil und leicht; eine Kombination, die nicht ohne Weiteres von jedem Anbieter gewährleistet werden kann. Einige der in Frage kommenden Anbieter haben wir hier für dich aufgelistet: Top 10 Laufschuhen für Hindernisläufe

Funktionelle Sportbekleidung ist Baumwollbekleidung vorzuziehen, weil diese sich nicht mit Wasser und Schlamm vollsaugen kann und ihr dadurch das Herumschleppen unnötiger Kilos vermeidet. Auch die Gefahr der Auskühlung besteht nicht. Optimal ist eng anliegende Kompressionsbekleidung, die einerseits bei größerer Anstrengung für die nötige Belüftung sorgt und wasserabweisend ist sowie andererseits weniger die Gefahr birgt, irgendwo hängen zu bleiben. Schaut hier mal nach: Kompressionsbekleidung

Nicht zu vergessen, Handschuhe sowie Knie- und Ellenbogenschützer, damit ihr euch nicht unnötig Verletzungen holt. Handschuhe könnt ihr euch aus dem Baumarkt holen oder professionelle, besonders gripfeste im Sportfachhandel besorgen. Alternativ kann auch Tape verwendet werden. Dieses schützt jedoch nicht die Nägel, deshalb möchten wir besonders manchen Frauen zu Handschuhen raten. Knie- und Ellenbogenschützer der herkömmlichen Art gibt’s von den bekannten Anbietern. Den Langhaarigen Wilden unter euch raten wir zu einer Kopfbedeckung. Gut geeignet sind z.B. Multifunktionstücher, die auf dem Kopf zu einem Knoten zusammengebunden werden.
Für Warm-Up Jacken,Wechselkleidung und evtl. Snacks tragt ihr am besten einen kleinen, leichten, wasserdichten Rucksack mit euch. Einen Gürtel noch mit der richtigen Trinkflaschenpassung, und ab geht`s!

PS: Die Läufe sind in der Regel für die Tagesmitte angesetzt. Diejenigen, die aber den Lauf etwas länger genießen werden, sollten eine Stirnlampe dabei haben, da es im Winter früh dunkel wird.

A-punkt at the German language Wikipedia [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) or CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)], via Wikimedia Commons

What do you think?

0 points
Upvote Downvote

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.